✰ Futter für Hunde, Katzen, Vögel, Kleintiere, Geflügel, Schafe, Ziegen, Schweine, Pferde, Fische    ✰ Tierapotheke, Kräuter für Pferde & Zusatzfutter von PerNaturam    ✰ Sicherer Einkauf dank SSL-Verschlüsselung    ✰ Pauschale Paketkosten nur 5,99 EUR pro Bestellung

Hühnerfutter - auch wenn Hühner (im Winter) kaum Eier legen?

An Hühnerfutter oder Geflügelfutter im allgemeinen gibt es eine große Auswahl verschiedenster Hersteller. Zunächst ist es wichtig das Geflügelfutter nach der Geflügelart zu klassifizieren. Handelt es sich um eierlegende Hühner oder Wasservögel, wie beispielsweise Enten, Gänse, Schwäne oder doch eher Zierhühner, wie Perlhühner, Fasane und Wachteln? Oder benötigen Sie ein spezielles Futter für Limikolen, Stelzenläufer und Watvögel? In welcher Lebensphase befindet sich Ihr gefiederter Freund gerade? Was füttern Sie hinzu oder suchen Sie ein Alleinfutter für Hühner?
Um welche Jahreszeit handelt es sich, für die Sie das Geflügelfutter benötigen? Bevorzugt Ihr Geflügel eher pelletiertes Geflügelfutter oder eher Geflügelkörner?

Hühner legen im Winter kaum Eier ob mit Hahn oder ohne Hahn - warum ist das so?

Im Herbst, je nach Wetterlage, zwischen September und November, fängt die Mauser für das Geflügel an, d.h. die Hühner machen einen kräftezehrenden Federwechsel durch. Die Hühner stoßen die "alten" Federn ab und neue Federn rücken nach. Eine komplette Mauser dauert im Durchschnitt 8 Wochen und zehrt sehr an den Kräften des Geflügels. Zudem sinken die lichtintensiven Stunden durch das natürliche Tageslicht, welches auch eine große Rolle bei der Eiablage spielt. Hühner benötigen in der Regel für eine gute Legezeit 13 Lichtstunden am Tag. Dies ist im Winter meist nicht gegeben.  Zudem kommt die zunehmende Kälte, die den Hühnern auch Energie nimmt, um die Körpertemperatur aufrecht halten zu können.
Weiterhin gibt es auch noch weitere limitierende Faktoren, die eine Eiablage begünstigen oder reduzieren. Dazu gehört generell die Hühnerrasse, das Alter der Legehenne (mit zunehmendem Alter reduziert sich die Anzahl der gelegten Eier), der parasitäre Zustand der Legehennen, eventuelle Vitaminunterversorgung, ein etwaiges Calciumdefizit (wichtig für Schalenbildung), Stress im allgemeinen und mögliche Krankheiten.
Daher ist es sehr wichtig, das richtige Hühnerfutter für Ihre Hühner auszusuchen. Wir sind Ihnen hierbei sehr gerne behilflich, wenn Sie mögen.